x

Mode, Mädchen & Moneten

Hinter diesem zugegebenermaßen stumpfen Titel verbirgt sich eine interessante Doku,
die gestern auf Vox zu sehen war.
Viel erwartet habe ich von "Mode, Mädchen & Moneten" nicht.
Das lag allein an der krampfhaft erzwungenen Alliteration, die ich einfach furchtbar finde.

Doch Überraschung:
Letztendlich war diese Doku nicht nur interessant, sondern auch erstaunlich kritisch.
So ging es nicht nur um das bekannte Phänomen der Magersucht & den psychischen Problemen, die das Modebusiness oft mit sich bringt. Auch wurde über sexuelle Belästigung während der Shootings & Schauen berichtet und gezeigt, wie sehr Models oft auch finanziell ausgebeutet werden.

Auch Szenen aus "Picture Me" wurden mehr als einmal gezeigt. Hier berichtete Sara Ziff aus ihrem Alltag & wurde immer wieder mit einer kleinen Kamera begleitet. So bekommt man den Glamour der Modewelt zu sehen, aber auch die Schattenseiten, von denen viele nichts wissen.



Zudem spielte Isabelle Caro eine zentrale Rolle.
Die im Dezember gestorbene Isabelle Caro war Symbol einer Anti-Magersuchts-Bewegung,
die durch eine Werbekampagne während der Mailänder Modewoche vor einigen Jahren für heftigen Diskussionsbedarf über Size Zero & Magermodels sorgte.



Zum Schluss eine Dame, die mich unglaublich aufgeregt hat:
Louisa von Minckwitz
Als Chefin einer der größten Modelagenturen - Louisa Models - wurde auch sie über Magerwahn, sexuelle Belästigung & Co interviewt. Zu hören waren von ihr Ausflüchte wie
"Es ist ja nicht so, dass sexuelle Belästigung & Magersucht nur in der Modelbranche vorkommen".
Ihre "einzigartigen" Gedanken ließen einen daran zweifeln, dass diese Frau sich wirklich Gedanken macht über Probleme, die vor allem im Modelbusiness vermehrt auftreten & heute fast als "Begleiterscheinungen" gelten.

Falls ihr euch für Mode, Designer & das Modelbusiness interessiert, dann solltet ihr euch Mode, Mädchen & Moneten zu Gemüte führen.
Hier wird nicht nur Glanz & Glamour gezeigt, sondern auch abseits der großen Seifenblase berichtet.

1 Kommentar:

  1. Klingt sehr interessant und vielleicht wird sie ja mal wiederholt. Ich finde es immer spannend, hinter die Kulissen zu sehen und auch zu sehen, dass der ganze Modezirkus nur halb so schillernd ist wie er scheint.
    Neulich in der Stadt habe ich eine junge Frau gesehen, bei der ich mir auch dachte, dass sie bestimmt modelt, so unnatürlich dünn war sie für ihre Größe. Schade, dieser Magerwahn.

    AntwortenLöschen