x

Outfit - MBFWB #2

Momentan rennt die Zeit im Turbo-Modus an mir vorbei.
Anstatt meine Semesterferien zu genießen, habe ich mir ein Praktikum gesucht & sitze nun täglich in einer kleinen Moderedaktion in Berlin. Bereuen tu ich meinen Schritt überhaupt nicht - nur mein Wecker klingelt noch früher als zu Unizeiten. Nach Feierabend packe ich momentan eine Kiste nach der anderen, denn schon nächstes Wochenende geht es endlich in die neue Wohnung. Ihr seht, der Turbo-Modus wird vermutlich nicht allzu schnell abgestellt.

Heute will ich euch noch schnell ein weiteres Outfit zeigen, das ich beim Fashion Blogger Café getragen habe. Mein blaues Maxikleid ist mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen - egal, ob ich die optimale Größe dafür besitze oder nicht!
Ohne viele Worte:
Mädels, ihr wart toll & ich habe die Zeit mit euch wirklich sehr genossen ♥

Laura, Lena, Anna, Anna & Ich
 via

Maxikleid: New Yorker
Halsreif: H&M
Gürtel: H&M

MBFW Berlin SS 2013 - Dimitri

Das Beste kommt immer zum Schluss & das ist in diesem Fall die Show von Dimitri. Seit ich diesen wunderbaren Designer damals entdeckt habe, wollte ich seine Show auf der Mercedes Benz Fashion Week besuchen. Diese Saison hat es endlich geklappt, die Einladung kam schneller als gedacht & ich war aufgeregt wie ein kleines Kind.

Dimitri hat auch dieses Jahr wieder eine Wahnsinns-Kollektion abgeliefert - das fing schon bei den Accessoires an! Als das erste Model über den Laufsteg schwebte, hörte ich sogar über die laute Musik hinweg das Klimpern der goldenen Schmuckstücke um Hals & Hüfte. Ein weiteres Highlight gleich zu Anfang: Die Spike High Heels, die ich sofort in meinem Schuhschrank haben möchte!

Nun aber zu den eigentlichen Schmuckstücken: Der Kleidung.
Farblich bewegte sich der Designer zwischen kräftigen Farbtönen wie Rot, Grün, Gelb & Blau. Aber auch schlichte Erdtöne sowie Schwarz & Weiß waren oft vertreten. Luftige Kleider in verschiedensten Längen waren mit in sich verdrehten Trägern ausgestattet, die geschickt drapiert wurden. Taillengürtel, Vokuhila-Schnitte & hohe Beinschlitze sorgten für tolle Silhouetten & der nötigen Portion Sexappeal.

MBFW Berlin SS 2013 - Irina Schrotter/Romanian Designers

Die Shows von Irina Schrotter & den Romanian Designers konnte wohl nicht unterschiedlicher ausfallen.
Aber der Reihe nach:
Schon in der letzten Saison besuchte ich die Show von Irina Schrotter & habe mich in ihre Kollektion verguckt. Dieses Jahr setzte die Designerin auf dezente Erd- & Nudetöne mit wenigen Farbtupfern in Form von Rot & Orange. Glänzende & zum Teil transparente Stoffe sorgten für eine wunderbare Leichtigkeit, die durch lockere Schnitt unterstützt wurde.




Die Romanian Designers hingegen waren experimentierfreudiger.
Adelina Ivan, Patzaikin & Twenty(2)Too zeigten drei sehr unterschiedliche Kollektionen, die ich größtenteils nicht wirklich verstanden habe. Während Adelina Ivan mit schwarzen Make-Up-Kreisen auf den Wangen Assoziationen an Zirkus-Clowns bei mir hervorrief, sorgten bunte Masken, Rauschebärte & lange Haare bei Twenty(2)Too nur noch für Verwirrung.
Ich finde es wichtig, dass bei der Fashion Week auch Experimentierfreude eine Chance hat, dennoch gehörten die Romanian Designers wie im letzten Jahr bei mir leider nicht zu den Highlights.



MBFW Berlin SS 2013 - Rebekka Ruétz

Mein erster Tag der Fashion Week startete mit Rebekka Ruétz, die letzte Saison zu meinen Favoriten zählte.
Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen - & sie wurden nicht enttäucht.

Die Farbpalette mit weiß, blau, gelb & grau war an sich sehr schlicht, aber nach Neon-Farben & Colorblocking in der vergangenen Saison wurde keine Knallfarbe von mir vermisst. Farbkombinationen wie Taubenblau zu Pastellgelb & schlichtes Grau zu Sonnengelb riefen zumindest bei mir kleine Glücksgefühle hervor. In Kombination mit Materialien wie Seide, weichem Leder & gelaserten Stoffen wirkte die Kollektion sehr verträumt & elfenhaft.

Dafür sorgten sicherlich auch die wunderschönen Lagenlooks, bei denen knielange Kleider zu transparenten Maxiröcken kombiniert wurden. So sehr mir dieser Look auf dem Laufsteg gefiel: Die Tragbarkeit dieser Kombination zweifle ich jedoch ein bisschen an, denn welche normalsterbliche Frau sieht in dieser Zusammenstellung nicht wie ein Kartoffelsack aus?

Meinen Lieblingslook findet ihr daher in der zweiten Reihe auf der linken Seite.
Ich hätte nicht gedacht, dass ein komplett weißes Outfit einmal auf meiner Wunschliste landen würde.




Outfit - MBFWB #1

Es ist ein Phänomen, mit dem nicht nur ich zu kämpfen habe:
Genau zum Beginn der Fashion Week herrscht im Kleiderschrank gähnende Leere - zumindest empfinde ich es so. Ewig stehe ich vor meinen Sachen & kann mich einfach für kein Teil entscheiden. Das war so schlimm, dass ich nach dem ersten Tag in diverse Geschäfte gestürmt bin - zum Glück bin ich stark geblieben, denn der Geldbeutel wird in den nächsten Wochen genug strapaziert.
Letztendlich habe ich mich bei folgendem Outfit einfach an meine Lieblingsteile gehalten. Die mussten nicht nur gut aussehen, sondern gleichzeitig auch noch wetterfest sein, denn an diesem Tag ging ein wahnsinniges Gewitter über der Hauptstadt herunter.

Shirt: New Yorker
Bikini Top: H&M
Lederhose: H&M Dragon Tattoo Collection
Jacke: Mango
Schuhe: Tamaris
Halsreif: H&M

Zwischenmeldung von der Fashion Week

Puh, heute startete endlich die Fashion Week & ich bin jetzt schon völlig platt.
Liegt einerseits am warmen Wetter, andererseits an meiner genialen Entscheidung eine schwarze Jeans zu tragen.
Morgen werde ich definitiv schlauer sein.

Bevor die ersten Berichte zu den Shows folgen:
Die Gewinnerin meines kleinen Gewinnspiels wurde ausgelost & per Mail benachrichtigt.
Ich hätte am liebsten euch alle zur Show von Irina Schrotter mitgenommen, leider war das nicht möglich.
Bitte nicht traurig sein, es gab hier nicht das letzte Mal etwas zu gewinnen! ♥