x

Shopping - H&M Bag

Eigentlich wollte ich euch heute vom wunderbaren Stella&Dot-Event berichten, das ich vorgestern besuchen durfte. Da ich jedoch noch dringend meine Hausarbeit für die Uni fertig bekommen muss & die Deadline immer näher rutscht, bleibt es für heute bei einem kleinen "New in". Die H&M-Tasche habe ich bereits vor Wochen das erste Mal entdeckt & mich sofort verliebt. Die Farbe, die Form, die goldenen Details - perfekt. Als mir dann neulich kurz vor einem Bewerbungsgespräch aufgefallen ist, dass die Henkel meiner Lieblingstasche fast komplett gerissen sind, habe ich endlich zugeschlagen - wäre auch ein bisschen peinlich gewesen, wenn meine Tasche ausgerechnet bei einem Jobinterview auseinanderfällt ;)

Übrigens unglaublich oft Dankeschön für eure lieben Kommentare.
Jedes einzelne zaubert mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht & ich lese sie wirklich alle. Wenn ich also nicht sofort antworte, dann liegt das absolut nicht an euch, sondern lediglich an meinem Zeitproblem. Das wird sich die Tage aber wieder bessern, sobald meine Hausarbeit zur Post gebracht wurde, versprochen ♥



Review - Lancôme La vie est belle

Hallo ihr Lieben,
bevor das Wochenende wieder endgültig vorbei ist & das Praktikum mich wieder hat, will ich euch nach Boss Nuit Pour Femme einen weiteren Duft vorstellen: La vie est belle von Lancôme. Wieder einmal habe ich das einem Produkt-Test zu verdanken - diesmal von Flaconi. Diese ganze Testerei hat mich glücklicherweise aus meiner Parfüm-Flaute gerettet, denn ganz billig sind meine Wunschdüfte leider nie.

Wer noch an meiner Blogvorstellung teilnehmen möchte: -klick-


Verpackung & Optik
La vie est belle ist eindeutig ein Mädchenduft - das sieht man bereits an der Verpackung. Metallisches Rosé an den Seiten trifft auf eine helle, mit Glitzerpartikeln besetzte Vorderseite. Der schwere Glasfakon ohne Schriftzug ist wunderbar schlicht & das Wässerchen schimmert in einem sanften Rosé. Die kleine Schleife erinnert mich an ein lässig drapiertes Halstuch & passt perfekt zum femininen Look des Parfüms. Positiv: Der Plastikverschluss quietscht nicht.

Duft
Wie die Optik der Verpackung & des Flakons es schon erahnen lassen, ist La vie est belle von Lancôme ein sehr lieblicher & femininer Duft. Die Duftkomponenten sind: Jasmin, Orangenblüte, Patschuli, Vanille, Tonkabohne, Praliné, Cassis & Birne.
Direkt nach dem Aufsprühen explodiert der Duft wie eine Bombe. Eine unglaubliche Süße strömt mir entgegen & nimmt mir für einige Augenblicke fast den Atem. Kennt ihr das, wenn sich in der Bahn jemand mit einer penetranten Duftwolke neben euch setzt & ihr selbst fast am Ersticken seid? Genau dieses Gefühl hatte ich in dem Moment. ABER: Nach einigen Minuten legt sich die Duftbombe & das Parfüm zeigt sich so süß & leicht, wie ich es erwartet habe.

Fazit
Bevor ich zu irgendetwas anderem komme, muss ich etwas zu der Haltbarkeit des Duftes sagen, denn diese ist bombastisch. Wenn ich mir morgens den Duft aufsprühe, dann kann ich ihn auch nach einem langen Praktikumstag noch mühelos erschnuppern. Selbst wenn ich nachts aufwache, erwische ich mich manchmal beim Schnuppern. In meinem Schal hält sich der Duft sogar einige Tage! Schon allein das ist für mich wirklich ein riesiger Plusplunkt. Auch die Duftentwicklung gefällt mir wirklich gut. Auch, wenn ich normalerweise wirklich nicht auf süße & fruchtige Düfte stehe - dieses Parfüm hat mich wirklich überzeugt.
Abschließend noch zu den kleinen Minuspunkten: Der Flakon & auch die Verpackung sind eine kleine Mogelei. Auf den Bildern seht ihr ja bereits, dass der Flakon größtenteils aus Glas besteht & bei weitem nicht "randvoll" ist. Die Verpackung toppt das noch, denn sie lässt ein weit größeres Parfüm erwarten.
Außerdem sollte man das Parfüm ein paar Minuten vor Verlassen des Hauses aufsprühen - der Duft braucht wirklich seine Zeit, bevor er sich positiv entwickelt. Wollt ihr keine Mitfahrer & Passanten gegen euch aufbringen, dann solltet ihr dem Duft diese Zeit auch wirklich geben ;)


Blogvorstellung #2


Der Schriftzug sagt ja eigentlich schon alles, aber nochmal als ganzer Satz: Auf Terrorbambi gibt es mal wieder eine Blogvorstellung. In den letzten Tagen habe ich meine Blogliste aussortiert & will sie jetzt mit neuen Blogs füllen. Außerdem wurde die 250-Leser-Grenze mittlerweile geknackt, sodass das ganz gut passt. Meine Favoriten möchte ich dann gerne auf Terrorbambi vorstellen. :)

Was müsst ihr tun?
- Schreibt einen Post, einen Satz oder einen Satzbrocken über meine Blogvorstellung.
- Schreibt einen Kommentar mit eurem Namen & dem entsprechenden Postlink unter diesen Post.
Fertig. Ihr müsst KEIN Leser sein & nichts liken.

Die Blogvorstellung werde ich bis zum 30. September 2012 laufen lassen, danach geht es mit den Blogvorstellungen los. :)


Outfit - Indian

Heute will ich euch von meiner ersten Oasap-Bestellung berichten.
Oasap.com ist ein chinesischer Online Shop, in dessen Tiefen ich mich immer wieder verlieren könnte, weil die Auswahl wirklich riesig ist. Ich denke, dass für jeden Geschmack das richtige Teil dabei ist & auf meiner Wishlist stehen schon jetzt verdammt viele Teile - vor allem Kleider & Röcke. Lange habe ich trotzdem nichts bestellt, denn ich war in Bezug auf die Qualität dann doch ein bisschen skeptisch.
Letztendlich habe ich mich nach einer gefühlten Ewigkeit dann doch für eine Bestellung entschieden & habe es wirklich nicht bereut. Der Versand dauerte ungefähr zwei Wochen - ihr solltet bei Oasap also nichts bestellen, wenn ihr ein Kleid in wenigen Tagen unbedingt  braucht.

 Zollgebühren oder Versandkosten musste ich bei meinem Päckchen nicht bezahlen. Ich kann euch aber nicht sagen, ob das mit dem Zoll immer der Fall oder es euch doch manchmal erwischen kann.

Bei den Größen ist die Auswahl bescheiden: Onesize.
Ich habe bei meiner Auswahl daher immer auf die angebenen Maße geachtet, um nicht in meinen Kleidern zu versinken. Wenn man das bedenkt & bei der Auswahl der Klamotten berücksichtigt, dann sollte es jedoch keine Probleme geben.

Ich bin wirklich zufrieden mit meiner ersten Oasap-Bestellung. Nicht nur der Bestellvorgang & Versand klappte völlig unkompliziert, auch an der Qualität gibt es bei meinem Oversized-Shirt nichts zu meckern. Ich liebe es, denn morgens kann ich es schnell überwerfen, Jacke drüber, fertig! ♥
Habt ihr schon einmal bei Oasap bestellt?

 Shirt (sponsored): Oasap (-klick-)
Parka: Esprit
Boots: New Yorker

Love of the week - Zara Peetoe Wedges

Vor einigen Tagen postete Anni via Instagram ein Bild, auf dem sie die Zara Peeptoe Wedges trug. Erster & bisher einziger Gedanke? Muss ich haben! Es wird zwar gerade Herbst, aber das piepschnurzegal. Ihr erinnert euch vielleicht, dass die Schuhsuche im Sommer für mich wirklich kein Genuss ist. Diese Schuhe wären für mich perfekt: Keilabsatz, Peeptoe & Schnürung. Deswegen würde ich sie definitiv auch im tiefsten Winter kaufen.

Schade eigentlich, dass ich mit dieser Love of the week zwei Jahre zu spät dran bin...
Damals gab es die Schuhe nämlich anscheinend das letzte Mal zu kaufen.
Vorenthalten wollte ich sie euch dennoch nicht. :)

 via

Instagram Moments

Es ist mal wieder Zeit von mir hören zu lassen - letzte Woche bin ich nicht wirklich zum Posten gekommen, denn es war Schuhmesse in Düsseldorf. Alle aus der Redaktion sind dorthin gefahren, sodass ich alleine mit einer anderen Praktikantin die Arbeit übernommen habe. Es gab also genug zu tun - & auch, wenn es jede Menge Spaß gemacht hat, blieb wenig Zeit zum Bloggen.Ein paar Instagram-Bildchen haben sich seit dem letzten Beitrag angehäuft, die die letzten Tage ganz gut in Bildern zusammenfassen. :)

So, ich werde jetzt auch gleich müde ins Bett kippen. Drückt mir die Daumen, dass es morgen nicht allzu warm wird. Ich bin schon so wunderbar auf den Herbst eingestellt & habe keine Lust mehr auf diese extremen Temperaturschwankungen. Außerdem weiß ich dann immer nicht, was ich anziehen soll, denn in unserer Redaktion im Souterrain sind es gefühlt 15 Grad weniger als draußen. Also ist dann automatisch Zwiebellook angesagt & ich muss die dicke Strickjacke überall mitschleppen.

Zwei kleine Outfits der letzten Tage. Schon jetzt Lieblingstrend für den Herbst: Ankle Boots & Kuschelsocken ♥
Gesundes Abendbrot mit Tomaten-Mozarelle & Frischekäse-Brot mit Lauch | Sushi in der Mittagspause genießen
Schlichte, aber wunderschöne Blumen-Wohnungsdeko | Leckerstes Dessert seit langem: Grießbrei mit Preiselbeeren
 Pyronale 2012 - Absolut sehenswert & immer wieder ein unglaubliches Erlebnis ♥

Follow me @terrorbambi

Lookbooks - Zara TRF September 2012

Während ich mich bei Schuhen oftmals zum "Nein" zwingen muss & am liebsten gleich mehrere Paare (wie hier zum Beispiel) kaufen würde, ist der Jackenkauf für mich eine Tortur. An jedem Modell finde ich etwas auszusetzen - der Schnitt ist zu weit, zu lang oder einfach nicht schön, die Farbe zu ausgewaschen oder die Taschen an der falschen Stelle. Ich bin ja schon froh, dass ich letztes Jahr endlich meinen Traum-Parka gefunden habe, denn die Suche hat knapp zwei Jahre gedauert & bis zu diesem Zeitpunkt lief ich entweder in meiner Lederjacke oder in einem relativ unförmigen Mantel mit Teppichmuster herum.
Als ich heute das neue Zara TRF Lookbook für den September gesehen habe, konnte ich es gar nicht glauben: Eine Jacke nach der anderen traf genau meinen Geschmack - sogar die farbigen Versionen, was nun wirklich nahezu niemals vorkommt. Wenn der Kontostand stimmen würde, würden gleich mehrere Jacken bei mir einziehen. Am liebsten jedoch die Nude-Schwarz-Kombination in der ersten Reihe, gefolgt von der geblümten Steppjacke & der Stoff-Leder-Version.
Geht es nur mir so? ♥

via

Event - Common Vintage Shooting

Vor einiger Zeit suchte Common Vintage nach Mädels, die Lust auf ein Shooting hatten. Spontan meldete ich mich - nach der Zusage hatte ich dann aber doch ein bisschen Muffensausen. Ich habe vorher noch nie "so richtig" vor der Kamera gestanden & neige in solchen Situationen definitiv zu Horrorphantasien. ;)
Letztendlich hätte ich mir jedoch überhaupt keine Sorgen machen müssen, denn der Tag war ein echtes Highlight. Neben professionellem Make-Up gab es jede Menge Klamotten & Schmuck, mit denen eigene Outfits kombiniert & aufgepeppt werden konnten. Nicht zu vergessen: Leckeres Essen & ein nettes Team!




Photos: Franziska Prütz
Hair & Make Up: Julia Krohse

 Common Vintage macht jedoch nicht nur Shootings, sondern vor allem Tauschparties. Dort kann jeder seine Klamotten mitbringen & sie anschließend gegen neue Lieblingsteile tauschen. Die Parties stehen meist unter einem besonderen Motto & bringen jede Menge Spaß. Auf Facebook (-klick-) findet ihr die Termine & alle Infos.
Falls ihr nicht in Berlin wohnt: Vor einiger Zeit ging Common Vintage auch online an den Start (-klick-). Wer eine Alternative zu Kleiderkreisel sucht, sollte hier unbedingt mal vorbeischauen!