x

Love of the week - Fashion Hackers

Bevor ich zum eigentlichen Thema dieses Posts komme, möchte ich mich 1000x für eure wundervollen Kommentare für die letzten Posts bedanken. Ich habe mich unheimlich darüber gefreut! ♥
Ich weiß, dass die meisten lange Texte nicht allzu gern lesen, aber beim Fashion Hackers-Projekt möchte ich ich gerne mehr als drei Zeilen schreiben. Lest es euch unbedingt durch, denn meiner Meinung nach ist Fashion Hackers eines der tollsten Projekte, das ich seit langem entdeckt habe!

via

Kennt ihr das Szenario, wenn man ein perfektes Kleidungsstück genau vor Augen hat, aber weder die Weiten des Internets, noch sämtliche Läden der Stadt einem dieses Stück bieten können? So geht es mir seit letztem Sommer mit meiner Traumversion eines Maxirocks. Am Ende war ich so frustriert, dass ich einen Nähkurs absolviert habe, um mir meinen persönlichen Maxirock in perfekter Farbe & Passform selbst schneidern zu können. Tja, Nähkurs schön & gut, aber für ein perfektes Schnittmuster & die passende Umsetzung fehlen mir nach wie vor noch einige Grundkenntnisse. Warum ich euch von meiner Leidensgeschichte erzähle?

via

Sophie hat nach ihrem Modedesign-Studium anders als viele andere Absolventen kein eigenes Label gegründet. Stattdessen rief sie die Fashion Hackers ins Leben & kreiert dort in Zusammenarbeit mit ihren Lesern via Facebook in regelmäßigen Abständen Kollektionen, für die sie Schnitmuster & Nähanleitungen bereit stellt. Diese können für kleines Geld gekauft & anschließend umgesetzt werden. Stoffe werden nicht mitgeliefert, sodass man als kleiner Hobby-Designer alle Freiheiten der Welt bezüglich Farb- & Stoffwahl hat. Ich finde das Ganze so großartig, dass ich jetzt erst einmal meine Nähmaschine in die Reparatur gebe, damit ich bald loslegen kann. Das arme Ding hat den Geist aufgegeben, bevor ich überhaupt einmal damit nähen konnte...
Momentan läuft übrigens die Diskussion für die Herbst/Winter-Kollektion - ein Like ihrer Facebookseite lohnt sich also!

Kommentare:

  1. Welch ein Zufall, dass die auch noch gut Aussehen.

    AntwortenLöschen
  2. Und die Schnitte sind auch gar nicht so teuer. Da müsste ich nur noch nähen können^^

    LG

    AntwortenLöschen
  3. hehe geht mir genauso, dankeschön (:

    AntwortenLöschen
  4. Leider kann ich nicht mal annähernd nähen und hatte schon in der Grundschule eine 5 auf einen gewebten Teddy bekommen. (Wer ist bitte so grausam und gibt einer VIERTKLÄSSLERIN eine 5?) Aber: Geiler Scheiß wenn mans kann! Ich bin neidisch!

    Danke für das Kompliment, das find ich ganz famos ♡ :) Und ich werde mich dem allgemeinen Willen beugen und meinen Hintern beledern! Fragt sich nur wo und wie, aber ich werde es tun. Ihr seid sehr weise Leser.

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich ne super Geschäftsidee! :)

    Liebe Grüße,
    Ranim
    the.perfect.disease

    AntwortenLöschen
  6. Ha, super Post! Hat mir bisher nix gesagt! Werde mich gleich weiterklicken ;)

    AntwortenLöschen