x

Food - Couscoussalat mit Hähnchenbrust

Ich muss zugeben, dass ich gerade ein bisschen aufgeregt bin. Mit diesem Post geht mein erster Food-Post online. Immer wieder habe ich überlegt, ob ich dieser Art Post einen kleinen aber feinen Platz auf meinem Blog einräumen möchte & dann doch immer wieder gezögert. Gründe gab es gleich mehr als einen: Terrorbambi wurde als Modeblog geboren. Doch schon jetzt ist eine ordentliche Portion Lifestyle mit dabei - muss dann auch noch Food mit rein? Außerdem entwickeln sich momentan immer mehr Blogs in ein Durcheinander aus Fitspo, Foodspo & Sportspo - da traue ich mich bald nicht mehr Schokolade zu kaufen, wenn das so weitergeht!

Lange Rede, kurzer Sinn: Trotzdem bekommt Terrorbambi jetzt einfach eine neue Sparte. Dafür gab es einfach zu viele gute Gründe (ganz subjektiv gesehen - ihr könnt gerne widersprechen). Ich koche für mein Leben gern. Mittlerweile habe ich sogar stundenlanges Gemüseschnibbeln lieben gelernt. Dieses Häckseln & Schneiden beruhigt mich ungemein, wenn ich gestresst nach der Arbeit nach Hause komme. Spätestens, wenn der Herzjunge das fertige Gericht mit leuchtenden Augen in Empfang nimmt, bin ich glücklich & der Abend kann gammelnd auf der Couch genossen werden.
Aber noch viel wichtiger: Terrorbambi ist ein kleines Abbild der Dinge, die mich die Zeit vergessen lassen. Da mittlerweile auch das Thema Essen dazugehört, hat es sich den Platz hier meiner Meinung nach verdient - zumindest ab & zu!

Lasst mich gerne in den Kommentaren wissen, was ihr davon haltet. Wenn ihr zu den ganz engagierten Lesern gehört, dann könnt ihr mir auch gerne Wünsche hinterlassen, welche Art Rezepte ihr gerne lesen würdet. Heute starte ich erst einmal mit einem Klassiker: Couscoussalat mit Hähnchenbrust.


Wie eben schon erwähnt, habe ich einen sehr dankbaren Esser zuhause. Mein Herzjunge isst fast alles ohne zu murren - nur bei Thunfisch streikt er komplett (obwohl ich ein unglaublich leckeres Rezept zu bieten habe!). Als ich ihm das erste Mal den Couscoussalat aufgetischt habe, musste ich am nächsten Tag gleich noch einmal für Nachschub sorgen. & genau das ist das Tolle an diesem Gericht: Es schmeckt unglaublich gut & geht dennoch sehr leicht von der Hand. Also ein perfektes Abendbrot, wenn man erst spät nach Hause kommt & nicht ewig am Herd stehen will.

Zutaten für 500g Couscous (= Riesenportion für zwei Personen - reicht locker für zwei Tage)

500g Couscous
Gemüse-/Hühnerbrühe im Glas
1 Gurke
2-3 Tomaten
2 Paprika
500g Hähnchenbrust

1. Couscous nach Anleitung mit passender Menge Gemüse-/Hühnerbrühe aufgießen & ziehen lassen.
2. Gemüse in kleine Würfel schneiden & vermischen. Mit Salz & Pfeffer würzen.
3. Hähnchenbrust in Streifen schneiden und in der Pfanne mit etwas Öl anbraten. Mit Salz & Pfeffer würzen.
4. Gemüsewürfel mit Couscous mischen.
5. Couscoussalat auf einen Teller oder in eine Schüssel geben. Hähnchenstreifen on top – fertig!

Natürlich könnt ihr das Ganze noch mit weiteren Zutaten & Gewürzen aufpeppen. Ich bin momentan mehr als glücklich mit diesem Basis-Rezept. Sollte mir das jedoch zu langweilig werden, werde ich mich definitiv an der "Spicy-Version" von magnoliaelectric versuchen.