x

Trends - Parkas 2016

Für mich sind (gefütterte) Parkas nämlich nach wie vor die perfekten Herbst- & Winterjacken: Sie sind wunderbar weich (am besten mit Teddyfell gefüttert!), haben bestenfalls große Fellkapuzen für Regenschauer & können perfekt über jeden Zwiebellook geworfen werden. Für den Winter habe ich mir ja bereits vor zwei Jahren meinen immer noch liebsten Esprit Parka gesichert & ich liebe ihn wie am ersten Tag. Er ist perfekt gefüttert & die große Fellkapuze schützt bei jedem Schneesturm.

Aber zurück zum Herbst & meiner Suche nach dem perfekten Parka: In den letzten Tagen bin ich von Laden zu Laden getingelt, um mir meinen warmen Winter-Parka mit Fellkapuze zu suchen. Leute, das war frustrierend! Entweder fielen die Parkas wirklich riesig aus, hatten ein mickriges Fell oder sie waren sündhaft teuer, wenn endlich mal alles gepasst hat. Also habe ich online weitergesucht & bin endlich fündig geworden. Sogar so sehr, dass ich mich gar nicht entscheiden kann... Ich wollte mir nämlich eigentlich einen weinroten Parka kaufen, bin jetzt aber über den mintgrünen Parka mit weißem Fell an der Kapuze gestolpert & finde ihn einfach großartig. Stellt euch das mal vor: Draußen ist alles grau & ihr schlendert mit diesem Schmuckstück durch die Straßen...

Wie sieht es denn bei euch aus: Seid ihr auch absolute Parkafans & welcher Parka ist euer Favorit?


Kurzer gefütterter Parka mit großer Fake Fur Fellkapuze und Teddyfell 


Langer gefütterter Parka mit großer Fake Fur Fell Kapuze
olivgrün | weinrot | marineblau


Langer gefütterter Parka mit großer Fake Fur Fell Kapuze




ENGLISH: After changing to standard time it's officially autumn - and the weather is absolutely appropriate to that. Outside there's a storm going on and it's raining, so I decided to spend my afternoon with tea and a cozy blanket. Also I will grab all my fashion magazine and enjoy them with some candles. Unfortunately I cannot do that everyday, so I decided to look for some nice parkas. I love parkas - they are absolutely perfect for autumn and winter: They are soft, have big hoods and can be combined with layering. Because sometimes my leather jackets look like they are going to burst, when I layer some nice clothes...

When I started looking for a perfect parkas in some stores, it was absolutely frustrating: Most parkas were just huuuge, had poor fur or were way too expensive. So I continued online and now I have some serious difficulties to decide. Actually I wanted to buy a burgundy one but then I came across that mintgreen parka and totally fell in love. Imagine: Outside everything is muddy brown but you wear that beautiful color - so great!

What about you: Do you love parkas as much as I do and which parka is your favorite?
All these amazing parkas are from sheinside and it is only a question of time until I place my first order there! :)

Beauty - Meine liebsten Rot-Lacke für Herbst 2013

Ich habe am Wochenende meine ganzen Nagellacke durchgeschaut & aussortiert. Das Ausmisten mache ich mittlerweile regelmäßig - bei Klamotten, Schuhen & eben auch Beautysachen. Am Anfang fiel mir das unheimlich schwer. Ich war überzeugt davon, dass ich jedes Teil, das bereits ewig ein Schattendasein fristete, doch noch einmal tragen würde & es später bereuen würde. Aber mittlerweile ist es zur festen Regel geworden, dass alle Sachen, die länger als ein paar Wochen ungetragen rumliegen, verkauft oder gespendet werden. Denn die meisten Sachen habe ich wirklich nie mehr getragen, auch wenn ich es mir fest vorgenommen habe. So habe ich nebenbei neuen Platz & Geld für neue Lieblinge. Ein positiver Effekt - meine Fehlkaufrate ist seitdem rasant gesunken! Ich überlege manchmal wirklich 3x, bevor ich mir ein neues Teil gönne. Ich mag mein Geld einfach nicht mehr für kurzfristige "Liebeleien" aus dem Fenster werfen.

Nachdem meine liebsten Sommer-Nagellacke (-klick-) im August so gut bei euch angekommen sind, will ich euch heute meine liebsten Lacke in Rot für den Herbst vorstellen. Ich finde, dass Rot in verschiedenen Nuancen den richtigen Ton für jeden Anlass bietet. Meine liebste Neuentdeckung: Dunkles, fast schon schwarzes Rot - einfach perfekt für den Alltag. Ich habe ihn das erste Mal an einer Schauspielerin bei GZSZ (Ich war krank & daher unglaublich gelangweilt, da darf ich so etwas gucken!) gesehen & mich sofort verliebt. Erst wollte ich mir "sole mate" sichern, der aber dank LE nirgends mehr zu finden war. Letztendlich bin ich aber auch mit "wicked" absolut glücklich geworden - ich könnte mir die ganze Zeit auf die Finger schauen, wenn ich ihn trage!
Zu "she's pampered" kann ich gar nicht viel sagen, denn eigentlich ist der Lack gar nicht mal so besonders. Aber ich mag ihn einfach sehr, da er nicht in diesem klassischen Rot strahlt, sondern etwas pinkstichiger ist. Bis heute kann ich mich nämlich noch nicht so richtig mit dem klassisch-roten Nagellack anfreunden - zumindest auf meinen Nägeln nicht.
Etwas ganz Besonderes ist "leading lady". Dieser Lack ist schon im Fläschchen ein echter Hingucker. Dieses wunderschöne Schimmern in Weinrot in Kombination mit den Glitzerpartikeln ist einfach nur bombe! Für mich absolut kein Alltagslack, sondern festlich angehaucht. Deswegen kommt der Lack auch im Herbst nur selten auf meine Nägel - wenn die Nacht mit meinen Mädels mal wieder lang werden soll!

Ihr Lieben, sagt mir doch unbedingt, was eure liebsten Rot-Lacke für den Herbst sind.
Ich bin an den Theken nämlich immer (!) überfordert & brauche Swatches, um mich zu entscheiden! :D

Essie - She's pampered // Essie - Leading Lady // Essie - Wicked

ENGLISH: Quick and dirty - today I show you my favorite red polishes. I think, that red nail polishes offers the right shades for any occasion. My favorite this year: A nearly blackish red polish - perfect for every day business!

Outfit - Weinrot & Spitze

Die erste Uni-Woche habe ich erfolgreich überstanden & jetzt geht für mich die Bachelor-Phase los. Ich kann das noch gar nicht richtig glauben, dass sich mein Studium jetzt dem Ende zuneigt. Ich erinnere mich noch genau, wie furchtbar aufgeregt ich an meinem ersten Unitag war. So aufgeregt, dass ich auf dem Weg zur Uni gleich mal umgekippt bin. Oh Gott, mir war das so peinlich & auf die Frage, ob ich mich ärztlich durchchecken lassen will, antwortete ich nur geschockt: "Nein, ich muss doch zur Uni!" Letztendlich bin ich dank geschenkter Schokolade & Dextro Energy ("Das geht direkt ins Blut", sagte mir ein sehr lieber Opi) doch noch gut angekommen & konnte ins Unileben starten.

Auf mich warten in den nächsten Monaten die letzten Kurse, einige Hausarbeiten & natürlich die Bachelorarbeit. Ich erwarte daher einige Nervenzusammenbrüche meinerseits, haha! Aber trotzdem möchte ich euch auch in nächster Zeit regelmäßig mit Posts versorgen. Ich merke nämlich immer wieder, wie sehr mir das Bloggen auch nach einem langen Tag Spaß macht & mich vom Stress ablenkt. An alle Neu- & Altstudenten: Ich hoffe, dass auch ihr einen guten Start in das Unileben & neue Semester hattet! Genießt die Zeit, denn es ist schneller vorbei als ihr denkt - selbst, wenn ihr wie ich ganz schön rumgurkt! 

Lederjacke: Mango
Top: Stradivarius
Rock: Zara
Haarband: H&M
Chucks: No Name

ENGLISH: My uni started this week and now it is my last semester. I cannot really believe, that I will finish my bachelor degree this year. I remember like it was yesterday how I went to university on my first day. I was so excited, that I really passed out on my way. My gosh, it was sooo embarassing and when people asked my, if I want to get checked by a doctor, I just said completley shocked: "No, I have to go to university!"

Now the last courses, a lot of papers and of course my bachelor thesis are waiting for me. I already can feel the upcoming mental breakdowns, haha! But still I want to post as much as possible. I realize more and more, how blogging helps me to forget after a day full of stress. To all students out there: Enjoy your semester and university in general! It passes by sooner than you might think - even if you poke along as I did!

Travel - Edinburgh, Schottland

Morgen ist mein Urlaubssemester endgültig zu Ende & der Ernst des Lebens beginnt: Die heiße Bachelor-Phase. Am Ende dieses Semesters ist meine Bachelor-Arbeit fähig & dann darf ich mich auch endlich offiziell mit dem Titel schmücken - hat ja auch lange genug gedauert. Am besten wäre es vermutlich, wenn ich mich bis zur Abgabe meiner Bachelor-Arbeit in der Bibliothek verkriechen würde. Aaaber ist es nicht viel schöner in Urlaubserinnerungen zu versinken? Deswegen habe ich meinen letzten "freien" Tag dafür genutzt, meine Schottland-Bilder zu sortieren & zu bearbeiten. Kaum zu glauben, dass der Urlaub jetzt auch schon wieder eine Woche her ist...

Bevor es in einem der nächsten Posts um die Highlands geht, will ich heute mit Edinburgh starten.
Ich war vorher noch nie in Schottland, dementsprechend hatte ich auch keine wirklichen Erwartungen. Das war im ersten Moment auch besser so, denn Edinburgh war vor allem eins: Braun & Grau. Erst mit den ersten Spaziergängen durch die Stadt wurde die Stadt immer schöner durch kleine farbige Details, Gassen & Läden. Eine kleine Vorwarnung an alle, die Edinburgh besuchen: Die Läden machen hier fast alle gegen 18 Uhr zu (auch die großen Ketten) & mit der Suche nach einem Restaurant sollte man sich abends ebenso nicht allzu lange Zeit lassen, weil sonst im schlimmsten Fall die Küche schon geschlossen hat. Deswegen haben wir am ersten Abend noch einmal neu suchen müssen, bis wir endlich ein Restaurant gefunden hatten, das bis 22 Uhr Essen servierte. Ich bin eben doch ganz schön von Berlin verwöhnt... ;)

Ein besonderes Highlight war für mich der Aufstieg zum "Arthur's Seat". Aufstieg ist vielleicht ein bisschen hochgegriffen, denn wir haben nur knapp 20 Minuten bis zum Gipfel gebraucht. Aber die Aussicht ist wirklich großartig & man kann bei gutem Wetter tolle Fotos schießen. Noch ein bisschen toller waren dann die Highlands, durch die wir für ein paar Tage gereist sind - dazu gibt's aber mehr im nächsten Post!


So, ich werde mich jetzt in mein Kissen kuscheln, das mich gleich nach einem großen Schluck Baileys erwartet. Apropos Kissen: Mir ist durch einige Hotel-Übernachtungen aufgefallen, wie unglaublich unbequem mein eigenes Kopfkissen ist. Also machte ich mich nach meiner Rückkehr aus Schottland mal auf die Suche nach ordentlichen Kopfkissen - abseits von IKEA & Co. Dabei bin ich auf Urbanara gestoßen & überlege schon allein wegen des schönen Designs des Shops dort etwas zu bestellen. Es gibt einfach nichts schlimmeres als nach einer eh schon zu kurzen Nacht mit Nackenschmerzen aufzuwachen. Schon beim Gedanken daran werde ich unausstehlich - vor allem jetzt, wo die Uni an langen dunklen Tagen vor der Tür steht.


Outfit - Rock mit Muschelsaum & Aztekenprint

So, das mit dem Internet in Schottland hat nicht wirklich gut geklappt. Aber jetzt bin ich wieder in meinen vertrauten vier Wänden & kann endlich einen neuen Post raushauen. Zuerst möchte ich mich bei allen bedanken, die für mich abgestimmt haben. Auch, wenn es am Ende nicht gereicht hat: Ich habe mich über jede Stimme sehr gefreut! Merci, merci! 

Nach meiner Rückkehr aus Barcelona habe ich mir vorgenommen, auch im Herbst meine neuen Errungenschaften wettertauglich zu kombinieren. Viel zu oft greife ich an kühleren Tagen automatisch zu unförmigen Stricksachen in dunklen Farben. Teilweise stand ich letztes Jahr verschlafen mit sooo schlechter Laune vor meinem Kleiderschrank, weil ich fast nur schwarze Sachen im Schrank zu hängen hatte. Deswegen hatte ich mir dieses Jahr auch vorgenommen, nur "nicht-schwarze" Sachen zu kaufen. Diesen Vorsatz habe ich sogar eingehalten - es fiel mir wider Erwarten nicht einmal sonderlich schwer. Diese Sachen möchte ich jetzt auch uuunbedingt überwintern. Zum Beispiel diesen wunderschönen Rock - ich liebe ihn wirklich abgöttisch. Er schwingt bei jedem Schritt wunderbar mit, hat einen außergewöhnlichen Saum & eingenähte Safety-Pants. So kann auch bei windigem Wetter niemand sehen, was ich drunter trage, wenn das Röckchen mal hochgeweht wird. :D

Habt ihr auch Sommersachen, die ihr unbedingt überwintern wollt oder wird alles ausgetauscht?

Shirt: Pimkie
Rock: No Name (Barcelona)
Strickjacke: Vila
Overknees: C&A
Keilboots: New Yorker



ENGLISH: Most important: Thank you for all your votes. In the end I didn't get enough votes, but I was glad about every single vote. Merci, merci! 

After coming back from Barcelona, I promised myself to wear my new clothes somehow also during fall. Last year I used to grab dark shapeless clothes all the time, when it got colder. And sometimes I was in a very bad mood after getting up way too early, because all my clothes were black or grey. So I decided to buy only colorful clothes this summer and it eventually even worked out. So now I have a lot of amazing new clothes, which I really want to wear - also in fall. One example is this beautiful rose skirt - I really adore it. Every time I'm moving it is swinging around me and it has safety pants, which are perfect for windy days.

What about you: Do you wear your summer's clothes also on colder days or do you change your wardrobe completly?

Voting für Terrorbambi & Instagram Moments #8

Ich habe eine Riesenbitte an euch:
BITTE VOTET FÜR MICH!
Als einer der kleinsten Blogs - wenn nicht sogar DER kleinste Blog - bin ich in der engeren Wahl für die Autumn-Fashion-Challenge. Jetzt will ich natürlich unbedingt in die Top 5, wo es dann so richtig rund geht. Ganz ehrlich - das geht wirklich nur mit eurer Hilfe! Ich würde mich wahnsinnig über jede Stimme von euch freuen & bedanke mich mit einem imaginären Konfetti-Regen bei jedem Einzelnen von euch!
Hier könnt/sollt/müsst ihr für mich abstimmen! (-klick-)

Um das Ganze noch ein bisschen schön fürs Auge zu gestalten, gibt es auch gleich die Instagram-Bilder aus dem letzten Monat. Ich werde jetzt noch fleißig meinen Koffer zu Ende packen, denn morgen geht es für eine Woche nach Schottland - whoop whoop! Sollten die Hotels wie versprochen Internet haben, gibt es hier aber weiterhin regelmäßig Posts!

Meine Lieblingskombi für den Sommer: Mint, Gold & Peach // Meine Lieblinge für den Herbst: Weinrot & Overknees
Super leckeres Essen am Strand mit selbst gemachten Icetea & frischen Früchten // Hummus mit Pitabrot & Oliven - selten einen besseren Snack gegessen
Alte Tasche geschrottet & gegen ein neues Trapez-Modell eingetauscht // Einen wunderschönen Bikini entdeckt, den ich am liebsten gleich doppelt gekauft hätte
Mein neues Lieblingskleid (ein komplettes Outfit gibt es hier -klick-) // Der tollste Mädchenrock, in dem ich mich am liebsten dauerhaft drehen würde, weil er so schön schwingt.
Wunderschöne Kacheln in Barcelona // Wolkenträume auf dem Heimflug

ENGLISH: I try to become part of an amazing contest. If you want to support me, you can vote for me on the link below! Thank you, thank you, thank you!
VOTE FOR ME -click-