x

Vorsätze 2014 - Alles mitnehmen was geht

Neujahrsvorsätze? Brauche ich nicht. Gesund essen, Sport machen, für die Uni lernen? Das kann ich auch ohne beschwippstes Versprechen zum Jahreswechsel. Ziemlich lange argumentierte ich genau so, wenn jeder pünktlich zu Mitternacht und Chinaböllern mit dem Rauchen aufhören wollte. Seit zwei Jahren nutze ich die letzten Tage vor Silvester. Ich lasse positive und negative Ergebnisse Revue passieren lassen und schwelge ein bisschen in Erinnerungen. Denn jedes Jahr vergeht ein bisschen schneller. Und ich will jedes Jahr ein bisschen besser nutzen. 2014 eignet sich besonders gut, denn dieses Jahr stehen durch meinen Abschluss zwangsweise einige Veränderungen vor der Tür. Diese Übergangszeit will ich nicht sang- und klanglos hinter mich bringen. Nein, ich will sie in vollen Zügen genießen und am Ende des Jahres sagen können: Dieses Jahr habe ich wieder alles mitgenommen was geht.

Mit diesem Post schließe ich das letzte Jahr endgültig ab. Jetzt wird nach vorn geschaut, die Pläne in die Tat umgesetzt und sich auf den Frühling gefreut. Und ihr: Habt ihr auch fleißig Pläne geschmiedet?


BLOG
Mein Blog ist mein Herzensprojekt. Doch so richtig zufrieden bin ich nicht mit ihm. Es gibt Momente, da bin ich richtig stolz auf mein kleines Werk. Zum Beispiel, wenn Freundinnen ihn das erste Mal sehen und ungläubig fragen: "Machst du die Bilder alle selbst?" Dann mutiere ich zum Honigkuchenpferd und grinse vor mich hin. Aber dennoch: Hier soll sich in diesem Jahr etwas tun. Ein neues Gewand muss her und ein paar neue Inhalte. Beides werde ich nicht von heute auf morgen umsetzen können, aber Schritt für Schritt soll es in die für mich richtige Richtung gehen. Mit noch besseren Fotos, noch mehr neuen Posts und jeder Menge Inspiration für euch.

Hier möchte ich auch einmal kurz an euch appellieren: Ihr als meine Leser habt einen ganz großen Anteil daran, dass aus diesem Blog das geworden ist, was er ist. Dafür ein riesiges Dankeschön an jeden Einzelnen von euch! Aber: Wenn ihr Anregungen, Wünsche und Kritik habt, dann hopp, hopp immer her damit. Jedes Feedback wird von mir dankbar angenommen - ob als Mail, Kommentar oder Daumen hoch bei Facebook. Würde jeder von euch nur ein kurzes Feedback nennen, dann hätte ich am Ende des Tages über 1000 Anregungen, um den Blog noch besser machen zu können.

SHOPPING
Es gibt viele schöne Sachen. Wirklich sehr viele schöne Sachen. Und ich möchte sie am liebsten alle in meinem Kleiderschrank haben. Deswegen achte ich leider viel zu oft mehr auf den Preis als auf die Qualität. Das will ich ändern - lieber ein wenig mehr Geld in echte Lieblingsstücke investieren und kurzlebige Seelentröster hängen lassen. Und vielleicht einmal mehr nachdenken, ob ich ein Teil wirklich brauche oder das gesparte Geld doch lieber woanders investiere.

BEAUTY
Meine Haut tut mir leid. So richtig leid. Denn obwohl sie sehr pflegebedürftig ist, verweigere ich ihr diese viel zu oft. Wenn ich großzügig bin, dann wird sie abends schnell abgeschminkt und bekommt ein bisschen Creme. Wenn nicht... - naja, ihr könnt es euch vermutlich vorstellen. So langsam denke ich mir aber, dass meine Haut sich irgendwann rächen wird. Genau wie meine Haare es momentan tun. Ich muss mich also ein bisschen kümmern, in ordentliche Pflege investieren und diese durchhalten. Dann wage ich mich vielleicht sogar einmal an High End-Kosmetik - das Geld dafür spare ich ja beim Shoppen.


REISEN
Mein Praktikum in Barcelona hat mein Fernweh neu entfacht. Letztes Jahr bin ich so viel wie noch nie gereist. Das Ergebnis? Ich möchte die ganze Welt sehen - am besten jetzt gleich. Ein bisschen muss ich noch warten, denn erst einmal stehen Prüfungen und Bachelor vor der Tür. Danach werde ich mir jedoch meinen Rucksack schnappen und losziehen. Wohin? Mal gucken.

QUALITY TIME
Viel zu viel Zeit wird verschwendet. Mit rumgammeln, ohne Ziel im Internet surfen und Nichtstun. Wie viele schöne Sachen könnte ich in dieser Zeit tun? 2014 will ich genau das herausfinden. Mehr entdecken, mehr inspiriert werden und einfach mehr machen, statt faul die Tage vorbeiziehen lassen.
Aber ich will mir auch wieder mehr Zeit für mich nehmen. Nur für mich - mit einem Buch oder der neuesten Folge meiner Lieblingsserie. Denn viel zu oft vergesse ich, den Stress einfach mal Stress sein zu lassen und mich zurückzulehnen. Dann kann ich die Probleme am nächsten Tag nämlich mit voller Kraft angehen, anstatt lustlos vor meiner To Do-Liste zu sitzen.

WOHNUNG
Seit knapp anderthalb Jahren wohne ich mit meinem Herzjungen in unserer Wohnung. Seitdem ist viel passiert: Es wurde gestrichen, neue Möbel gekauft und immer mal wieder etwas hin- und hergeschoben. So ganz zufrieden bin ich noch nicht: Hier und da fehlen ein paar liebevolle Kleinigkeiten, damit ich mich rundum wohlfühle - und endlich gerne Besuch einlade. Denn der muss momentan meistens draußen bleiben. Dieses Jahr soll unsere Wohnung endlich fertig werden - die Liste der noch fehlenden Sachen steht. Es kann also losgehen.

Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Post :) Das mit dem Shoppen möchte ich dieses Jahr auch anders halten und bewusster einkaufen. Anstatt 5 H&M Taschen im Schrank hängen zu haben, dann doch lieber eine hochwertigere, die ich nicht mehr hergeben möchte. Davon hat man am Ende dann viel mehr.

    Liebe Grüße, Sissy

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post. Du hast wirklich super Vorsätze und Pläne für 2014. Ich kann mich eigentlich selbst direkt an jeden einzelnen davon anschließen, weil sie alle auch auf mich zutreffen :)
    Vor allem das mit der Zeit nur für einen selbst, in der man einfach mal entspannt und sich vom Stress des Alltags erholt, finde ich total wichtig!
    Ich finde den Nagellack auf deinem ersten Bild in diesem Post einfach zauberhaft ♥ Und Knuckle Ringe sowieso hihi
    Liebe Grüße
    Vanessa
    (www.cashmerebow.blogspot.de)

    PS: Vielen Dank für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog :) Was deine Bachelorarbeit angeht: Als ich noch lernen musste und Abgabetermine hatte, hat mir hierfür auch immer die Motivation gefehlt. Ich konnte es nur unter Druck :D Und das geht mir ehrlich gesagt auch heute in der Arbeit oft noch so haha
    Ich drücke dir die Daumen, dass du gut vorankommst und es schaffst ohne am Ende zu sehr im Stress zu sein ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Sehr sehr schöner Post! :) War sehr interessant ihn zu lesen!

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöner Beitrag und schicke Bilder! :)

    AntwortenLöschen
  5. Super schöne Post. Und ud hast so Recht, Zeit muss besser genutzt werden, Geld besser investiert werden und Träume mehr verwirklicht werden :)
    Aber 2014 können wir das ja zum Glück alles machen.
    Ich wünsch dir, dass du im Dezember super zufrieden zurück schaust, aber das wird bestimmt auch klappen : )

    Liebe Grüße Lou xx

    AntwortenLöschen