x

Food - Tagliatelle mit Pilz-Senf-Sahnesauce

Ich liebe Essen. Vor allem nach einem furchtbar kalten Tag, an dem alles schief gelaufen ist. In solchen Momentan brauche ich manchmal einen kleinen Lebensretter, der meine Laune rettet. Meine heutige Retterin ist Ina von what Ina loves. Abgesehen davon, dass ihr Blog ganz allgemein ganz großartig ist - ihre Rezeptsammlung ist eine kleine Schatzgrube. Dort schmule ich immer mal wieder, wenn mir kein Rezept einfallen mag und ich tierischen Hunger habe.

Mein absoluter Favorit: Tagliatelle mit Pilz-Senf-Sahnesauce. Geht immer und hat meine Abneigung gegen Pilze ausgemerzt. Die habe ich nämlich zu oft gegessen und konnte sie einfach nicht mehr sehen. Inas Pfännchen hat die Pilze gerettet. Ich könnte dieses Gericht jede Woche wieder kochen - dafür sorgt vor allem die Mischung aus Senf und Frischkäse.

Die Bilder werden dem Gericht übrigens absolut nicht gerecht. Ich bin ja mittlerweile überzeugt, dass ich neue Sachen für meine Küche brauche. So praktisch die IKEA-Schälchen damals beim Einzug in die erste eigene Wohnung waren - ich brauche dringend Abwechslung. Vielleicht für die Teller neue Formen, die man seit einiger Zeit öfter sieht, oder aber Pastellfarben. Ein helles Grün oder ein sanftes Gelb würde den frischen Kräutern sicherlich bestens schmeicheln. Schwupps, ein neues Projekt für die Wohnung und meine Vorsätze ist hiermit gefunden.


REZEPT FÜR TAGLIATELLE MIT PILZ-SENF-SAHNESAUCE:
1 Zwiebel
ca. 250g Champignons (hell oder dunkel)
350ml Gemüsebrühe
150g Philadelphia
2-3 TL Senf
Frische Kräuter (Dill und Petersilie)
Olivenöl zum Anbraten

1. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Die Pilze säubern und in kleine Spalten schneiden.
2. Die Zwiebel mit etwas Olivenöl anbraten. Ist sie glasig, die Pilze hinzugeben und ebenfalls kurz anbraten.
3. In der Zwischenzeit Nudelwasser ansetzen und anschließend die Nudeln in das kochende Wasser geben.
4. Das Zwiebel-Pilz-Gemisch mit der Brühe ablöschen und ca. 10min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
5. Senf hinzugeben und verrühren. Anschließend den Frischkäse dazugeben und die Sauce noch einmal kurz aufkochen.
6. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte euch die Sauce noch nicht cremig genug sein, einfach noch etwas Frischkäse dazugeben.
7. Kräuter zerhacken und hinzugeben - fertig!

Kommentare:

  1. Abgespeichert - Das wird nachgemacht! :) Kingt sehr simpel und schnell <3 :)

    AntwortenLöschen
  2. soo lecker! ich frag mal meinen freund, ob der mir das zaubern kann :D

    AntwortenLöschen
  3. Danke für dein Kommentar :)
    Ich habe schon öfter versucht die Bilder größer zu machen , aber iwie bekomme ich das bei Blogger nicht so ganz hin... Im Moment sind sie auf X-Large - wenn ich auf Originalgröße drücke sind die Bilder so groß, dass sie nicht auf die Seite draufpassen und abgeschnitten werden :/
    Falls du mir einen Rat bezüglich dessen geben könntest wäre ich sehr dankbar :D
    Und übrigens habe ich dank dir jetzt hunger :D .. jetzt werde ich mir wohl doch noch was zu essen holen, trotz später Stunde :D
    Ich liebeeee Nudeln :D
    Danke schonmal :)

    AntwortenLöschen
  4. tolle bilder! das gericht ist auch echt schwer zu fotografieren :D da hilf nur jede menge dekokräuterchen :D

    AntwortenLöschen