x

Outfit - Ethno Cardigan


In nicht einmal einer Woche ist Weihnachten und ich bin dieses Jahr so gar nicht in Weihnachtsstimmung. Was ist da bloß los? Normalerweise liebe ich die Weihnachtszeit und sie kann gar nicht lange genug dauern. Aber dieses Jahr ist die Vorweihnachtszeit geradezu an mir vorbeigeflogen - und die passende Stimmung anscheinend gleich mit. Na gut, ich war dieses Jahr auch genau zweimal auf dem Weihnachtsmarkt und einmal davon war in meiner Mittagspause...

Outfit - the perfect shearling jacket


Ihr lest es vermutlich gerade auf jedem zweiten Blog, aber: Wahnsinn, dass jetzt Dezember und damit das Jahr schon fast wieder vorbei ist. Durch meinen Afrikaurlaub im Oktober habe ich den Herbst dieses Jahr erfolgreich verzögert und als wir nach drei Wochen afrikanischen Sommer wieder zurück waren, war es schon echt frostig. So frostig, dass ich am nächsten Tag erst einmal losgezogen bin, um mir eine neue Jacke zu kaufen.

Insta Moments #17


Letztes Wochenende habe ich euch auf Instagram und Snapchat mit nach Wolfsburg genommen. Eigentlich ist das keine Stadt, die am Wochenende auf meiner Reiseliste steht. Früher war ich für knapp zwei Jahre immer mal wieder als Zwischenstopp in Wolfsburg, als ich auf dem Weg zu meiner Fernbeziehung war. In dieser Zeit habe ich vor allem den Bahnhof und das Outlet besser kennen gelernt (dank der Deutschen Bahn hatte ich nämlich mehr als einmal unfreiwillig viel Zeit zwischen dem Umsteigen). Dieses Mal ging es jedoch aus einem anderen Grund zurück nach Wolfsburg...

Ich wurde nämlich in die Autostadt eingeladen - aber nicht, um mir mal eben ein paar Autos anzuschauen, sondern um das Sommerfestival Cirque Nouveau Mobile zu entdecken. Noch nie von gehört? Tja, ich auch nicht. Aber eines kann ich vorweg nehmen: wer in der Umgebung wohnt, sollte am kommenden Wochenende unbedingt noch einen Stop in Wolfsburg einplanen.


Die Autostadt habe ich vom Bahnhof aus immer als kleine "Extrastadt" auf der anderen Seite des Wassers gesehen. Dass sich dahinter eine eigene kleine Welt mit Gärten und sogar einem Hotel verbirgt, war mir komplett neu. Als wir morgens angekommen sind und unser Tagesprogramm inkl. Fahrtraining und Tour gestartet haben, war es noch sehr ruhig - doch zwei Stunden später war in der Autostadt ein ordentlich Gewimmel an Menschen unterwegs. Doch so richtig los ging es erst am Abend, als die Shows begannen. Zuerst ging es in eine Art französischen Artistikzirkus - schon hier hat sich bei mir das schlechte Gewissen gemeldet: Ich sollte unbedingt mal wieder ein bisschen Sport machen. Denn gegen die Artisten dort bin ich echt ein kleiner ungelenker Körperklaus. Die zweite Show hat dieses Gefühl übrigens noch getoppt. In einem riesigen Outdoor-Zirkuszelt gab es eine Wahnsinnsshow zu sehen, die wir bei einbrechender Dunkelheit und Popcorn genossen haben. Falls ich euch jetzt heiß gemacht habe: Hier könnt ihr noch bis 31. Juli das aktuelle Programm anschauen - und am besten gleich hinfahren. 

Eine kleine Zeitreise habe ich dann übrigens noch gemacht, als ich mal wieder durch das Outlet gelaufen bin. Da ich ja nach wie vor auf einen Urlaub im Herbst spare, wollte ich eigentlich nur klassisches Schaufensterbummeln machen. Als ich dann aber einen Timberland Store gesehen habe, bin ich dann doch schwach geworden. Wir sind zwar mitten im Sommer und ich werde meine neuen Timberland Schuhe hoffentlich noch eine ganze Weile nicht einweihen können, aber hey: Bei mehr als 50% Rabatt konnte ich nicht nein sagen. Und man sagt ja eh, dass man die besten Schnäppchen macht, wenn man Herbst- und Wintersachen im Sommer kauft!


Vielen Dank an die Autostadt Wolfsburg für die Einladung und an das Ritz Carlton für den wunderbaren Aufenthalt. 

Knit Dress & Lace Up Espadrilles


Der Sommer ist endlich in Berlin angekommen, yay! Letztes Jahr um diese Zeit war ich gerade mit einem Camper in Süditalien unterwegs - das allein ist schon schwer zu überbieten. Dass ich dann noch die letzten zwei Wochen krank geschrieben zu Hause verbringen musste, hat meinem Fernweh dann noch einmal ganz großen Aufschwung verliehen. Momentan will ich einfach nur weg - am besten ans Meer. Da daraus aber erst einmal nicht wird, weil ich gerade auf einen großen Urlaub im Herbst spare, muss halt die tägliche Portion Eis für Sommergefühle ausreichen.

Beauty - Urban Decay Naked Palette 1 + 3


Vor etwas über einem halben Jahr habe ich angefangen bei GLOSSYBOX zu arbeiten. Seitdem habe ich "zwangsweise" jeden Tag mit Beauty- und Pflegeprodukten zu tun - und ich liebe es. Ich glaube, ich habe mich vorher noch nie so sehr mit dem Thema Beauty beschäftigt wie in den letzten sieben Monaten. 

Outfit - Minnetonka Fringe Boots


Nachdem wir die Fotos zu diesem Outfitpost geshootet haben, wurde es plötzlich so warm, dass ich die Fotos schon archivieren wollte. Denn wer will bei frühlingshaftem Wetter schon gefütterte Boots und Bommelmützen sehen? Tja und dann kam der April mit seinem wechselhaften Wetter zurück und statt Sonnenschein geht hier gerade der nächste Hagelschauer nieder. Pustekuchen, Frühling!

Chailove Chai Tea


Vor einigen Jahren habe ich neben dem Studium in einem Coffeeshop als Barista gejobbt. Ich habe den Job geliebt, allein weil es dort auch im Winter durch den Kaffeeröster immer warm war und ich natürlich direkt an der Quelle zu bestem Kaffee war. Dort habe ich aber auch das erste Mal Chai Tee entdeckt. Wir hatten in unserem kleinen Café um die acht Sorten, die ich in meiner Zeit dort munter probiert und miteinander gemischt habe. Seitdem bin ich süchtig und es muss immer mindestens eine Sorte Chai zu Hause sein.

Lancôme Énergie de Vie & Juicy Shaker


Letzten Freitag habe ich mich ausnahmsweise nicht nur auf das kommende Wochenende gefreut, sondern auch auf ein ganz besonderes Event: Lancôme lud ein, um gleich zwei neue Produktneuheiten zu präsentieren. Da ich bisher beautytechnisch nur wenig Berührungspunkte mit der Marke hatte, war ich umso gespannter, mich einmal durch die Produkte testen zu können.

Easy Mini Cheesecakes [ohne Backen]


Ich ertrage den Winter nicht mehr. Wirklich. Es ist kalt, windig und ungemütlich - und mir reicht es langsam damit. Ich möchte endlich wieder Temperaturen, bei denen ich freiwillig nicht nur das Bett, sondern auch die Wohnung verlassen will. Seit meinem Kurztrip nach Barcelona letzte Woche ist es nur noch schlimmer geworden, denn dort habe ich einen kurzen Ausblick auf den Sommer bekommen.

New In - Buffalo Ski Boots



Eigentlich könnte der Winter dann auch langsam mal vorbei sein. Fakt aber ist: Er ist es nicht. Und deswegen bin ich vor kurzem noch einmal losgezogen, um meine nicht vorhandene Auswahl an Winterschuhen zu erweitern. Spoiler: Ich bin fündig geworden!

Outfit - Grey Turtleneck & Leather


Puh, die Fashion Week ist vorbei und der Alltag kann wieder losgehen. Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht mitbekommen, dass ich mich dieses Mal nicht auf Schauen herumgetrieben habe, sondern die Woche vor allem für Events genutzt habe. Und das war auch genau richtig so, denn in der letzten Woche habe ich so viele (neue) Blogger getroffen und kennengelernt wie lange nicht mehr. Für mich war die Fashion Week allein schon deswegen ein voller Erfolg.

Beauty Jahresfavoriten 2015


Im letzten Jahr hat sich mein Verhältnis zum Thema Beauty extrem verändert. Viele Jahre lang hatte ich mein Basiskit an Beauty Produkten, mit dem ich mal mehr und mal weniger zufrieden war. Trotzdem habe ich Sachen nur selten ausgetauscht, denn so lange die einzelnen Produkte einigermaßen ihren Zweck erfüllt haben, war alles in Ordnung. Dann habe ich angefangen, mich auf Youtube herumzutreiben und seitdem bin ich dauerangefixt: Nach jedem Haul oder Favorites-Video juckt es mir in den Fingern, neue Produkte auszuprobieren. Denn vielleicht geht es ja doch noch einen Ticken besser? Und dann arbeite ich mittlerweile auch noch im Beauty Bereich  - und hier wimmelt es nur so von neuen Versuchungen. Aber einige Produkte haben mich im Jahr 2015 so überzeugt, dass ich ihnen auch in Zukunft treu bleiben werde.

Update - #2016



Kennt ihr das, wenn alles ganz anders als gedacht kommt? So ungefähr geht es mir seit etwas mehr als drei Monaten. Da komme ich zurück von meiner Europareise und will entspannt und motiviert in meinen neuen Lebensabschnitt starten - schwupps, kommt das erste Ding dazwischen. Ich dachte mir zu diesem Zeitpunkt noch "Alles klar, das bekomme ich jetzt einfach auch noch hin". Und dann kommt das zweite Ding dazwischen. Und auch da dachte ich noch, dass alles unter einen Hut zu bekommen ist. Aber spätestens bei Ding Nummer Drei war ich dann doch etwas überfordert. Ich will gar nicht genau ins Details gehen, worum es sich bei diesen "Dingen" handelte. Aber: Ich musste meine Prioritäten definitiv noch einmal umwerfen und dann auch umsetzen.

Das klingt jetzt vermutlich alles einen Ticken dramatischer als es wirklich war. Aber die letzten Wochen waren spannend und anstrengend zugleich - und das in mehr als einer Hinsicht. Mittlerweile habe ich einen festen Job und dem Studentenleben endgültig Adios hinterher gerufen, meine Wohnsituation hat sich gleich zweimal in wenigen Wochen geändert und ich engagiere mich endlich (wie seit Ewigkeiten geplant) ehrenamtlich.
Und dennoch habe ich das Bloggen vermisst, im Kopf mein ganzes Blogdesign umgeschmissen und neue Postideen geplant. So wirklich lassen kann ich es dann doch nicht. Und deswegen seht ihr gerade diesen Post - und ich freue mich wirklich(!), dass ihr noch da seid, um ihn zu lesen.

Happy New Year! :)