x

Outfit - Wrap Skirt & Overknees


Es ist Fashion Week in Berlin - und auch, wenn ich diese Saison vor allem für entspannte Blogger Dates nutze, ist in meinem Kleiderschrank ein gefühlter Notstand ausgebrochen. Wer meinen Blog schon länger verfolgt, der weiß, dass ich im Winter oft zu dickem Pulli, Jeans und Boots greife. Es ist so etwas wie meine persönliche Winteruniform.

Outfit - Fake Fur Coat + Snow Boots


Vielleicht habt ihr es über Instagram mitbekommen: Ende des Jahres bekam ich Besuch von Consider Cologne. Wir hatten zwei wunderschöne Mädelstage inklusive Shopping, leckerem Essen und Drinks - das muss ich viel öfter machen. Und Lena hatte den perfekten Wintermantel an, der mir schon beim Koffer hochschleppen aufgefallen ist: Schlicht, aber mit einer riesigen Fellkapuze. Also genau mein Ding und deswegen wurde er kurz nach ihrer Abreise nachgekauft. Und seitdem möchte ich den Mantel gar nicht mehr ausziehen, denn er ist nicht nur wunderschön, sondern erinnert mich gleichzeitig immer an die schöne Zeit mit den beiden Mädels.

Outfit - Beige Parka + Timberlands


Im letzten Post habe ich noch über meine fehlende Weihnachtsstimmung gejammert und jetzt ist tatsächlich schon 2017. Deswegen das Wichtigste zuerst: Happy new year! Ich hoffe, ihr hattet wundervolle Weihnachtsfeiertage mit euren Liebsten, bevor ihr rauschend ins neue Jahr gefeiert habt. Bei mir war es dieses Jahr etwas ruhiger als sonst, aber dafür hatte ich endlich Zeit mir ein paar Vorsätze für das neue Jahr zu überlegen.

2016 war vielleicht eines der aufregendsten Jahre, auf jeden Fall aber das stressigste - und das meine ich sowohl positiv als auch negativ. Es war mein erstes Jahr im Berufsleben und eine echte Herausforderung für mich. In meinem Studium bin ich vor allem damit aufgefallen, dass ich Arbeiten und andere Dinge so lange wie möglich vor mir hergeschoben habe. Das wollte ich im Job von Anfang an anders machen - und es ist mir auch gelungen, denn mittlerweile bin ich ein echter Profi im To-Do-Listen schreiben und Kalender verwalten.

Aber vor allem zwischendrin gab es auch Etappen, in denen ich an meine Grenzen gekommen bin. Puh, das Jahr war so gefüllt mit neuen Eindrücken, Aufgaben und Menschen. Und im Nachhinein möchte ich das auch wirklich nicht missen. Aber an einem Punkt hat mir mein Körper unmissverständlich klar gemacht, dass er eine Pause braucht. Gute Leistungen im Job zu bringen und gleichzeitig im Privatleben immer da zu sein ist schön und gut, aber nicht um jeden Preis. Daher kam ein Augenblick, der nicht ganz überraschend kam, aber sich trotzdem wie eine ungewollte Notbremsung anfühlte.

Das Ganze ist jetzt schon eine ganze Weile her und seitdem versuche ich mehr auf mich zu achten. Ich wollte meine Freundschaften wieder mehr pflegen, wenigstens ab und zu Sport machen und mich vor allem nicht mehr selbst verrückt machen. Kurz gesagt will ich einfach mehr auf mich achten. Und da das bis jetzt ehrlich gesagt so semigut geklappt hat, starte ich zum neuen Jahr einfach einen ganz offiziellen Anlauf.

Und wie sieht es bei euch aus? Habt ihr euch auch etwas bestimmtes vorgenommen und eine Liste mit guten Vorsätzen?
So oder so: Happy 2017!



Mango Parka (sale) - günstiger hier oder hier
And Other Stories Schal
H&M Sweater - ähnlich hier oder hier
Timberland 6 Inch Premium Boots - ähnlich hier